Roher Fisch

In Japan muß man zwingend Sashimi und Sushi essen. Das ist ein einmaliges Erlebnis, selbst für den Preis, dass man dann nie mehr woanders Fisch essen möchte. Wir waren in einem normalen Restaurant in einem riesigen Kaufhauskomplex. Der Gastgeber, der seit dreizehn Jahren in Japan lebt und inzwischen radebrechend die richtige Anzahl an Getränken bestellen kann, geht da ab und an hin, weil es neben seinem Büro ist. Also keine Touristenfalle, aber auch nicht der Weltsensationskoch. 

Uns jedenfalls hat es nachhaltig beeindruckt. Wir hörten die üblichen, wahrscheinlich wahren Klischees über Japaner in der Industrie. Sie könnten gut kopieren und perfekt organisieren, aber keine kreativen Eigenleistungen erbringen. Für den Umgang mit Fisch ist das auf jeden Fall eine gute Herangehensweise. Man nehme die absolut besten Teile eines frischen Tieres, mache bitteschön gar nichts damit, außer in mundgerechte Stücke schneiden, hübsch arrangieren und zügig servieren. Jegliches menschliche Zutun könnte den Genuss nur schmälern. Das Ergebnis ist für mich ohne jeden Vergleich. Vielleicht durfte ich mal so etwas ähnliches erleben, als ich an der Ostsee Scholle und Hering frisch vom Kutter kaufen konnte. Das muss man sich in Thun vorstellen. Und andere Tiere, deren Namen ich nicht kenne. Der Geschmack ist nebensächlich und wird mit Soja und Wasabi selbst bestimmt. Die Konsistenz betört die Sinne, der Magen ist nie gesättigt, aber schon nach dem ersten Bissen rundum zufrieden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s